Eine Schwangerschaft ist eine ganz besondere Zeit im Leben einer Frau – eine Zeit des Wachsens und Werdens. Jedes Kind, das auf die Welt kommt, ist ein Wunder des Lebens, das mit Liebe, Respekt und Würde herzlich auf dieser Welt willkommen sein sollte. Die Zeit der Schwangerschaft bringt jedoch viele offene Fragen und manchmal ist es gar nicht einfach, mit Leib und Seele schwanger zu sein und sich dieser neuen Erfahrung völlig hinzugeben.

Eine entspannte Schwangerschaft zu erleben heisst, sich selbst so anzunehmen, wie man ist. Dazu gehören auch alle Ängste, Emotionen und Zweifel, die auftauchen können. Je weniger du dich selbst unter einen Leistungsdruck stellst, desto eher kannst du die Dinge annehmen und geschehen lassen, die auf dich zukommen.
Viele Frauen hoffen, dass sie eine sanfte Geburt erleben werden. Aber das gibt es so nicht. Sanft bezieht sich auf die Atmosphäre, wie ein Kind ankommen darf und wie es willkommen geheissen wird. Die Geburt selbst setzt jedoch andere Massstäbe. Eine Geburt setzt weibliche Urkräfte frei, eine Geburt ist Schwerstarbeit, fast als ob du den Mount Everest besteigen würdest!

Yoga kann dir dabei helfen…

Yoga in der Schwangerschaft wirkt vor allem über die Atmung und das Bewusstsein der Veränderungen. Im Zustand ruhiger Aufmerksamkeit wird die Atmung zu einem kraftvollen Werkzeug. Die einfachen Übungen (asanas) im Schwangerschaftsyoga sind wirkungsvolle Techniken, um mit der Kombination von der Atmung – Körper, Geist und Seele ganzheitlich zu verbinden.
Schwangerschaftsyoga hilft dir:

  • Mit Leib und Seele schwanger zu sein
  • Sich mit Hilfe der bewussten, tiefen Atmung zu beruhigen.
  • Selbstvertrauen und Stärke entwickeln – gerüstet sein für die Geburt

 

Öffentlicher Bericht

Bericht in der Zeitschrift „Yoga-Journal“ des Schweizerischen Yogaverbandes – Ausgabe Winter 06 zum Thema „Yoga in der Schwangerschaft und Baby-Yoga in der Yogaschule Christa Locher“.